Untersuchung des Ellenbogengelenks

Manuelle Therapie

Grundlegend für die Behandlung ist das Gespräch, in dem Sie Ihr Anliegen für den Besuch mitteilen.
Darauf aufbauend folgen bei Bedarf Sichtbefund der Beweglichkeit und der Körperstatik und die Untersuchung von Muskeln und Gelenken und Faszien. Dabei wird der gesamte Körper in seinen Zusammenhängen gesehen.


Mit weichen Bewegungen und aufmerksamen Berührungen werden Gelenke an ihre ursprüngliche Beweglichkeit erinnert.

Es folgt eine individuell abgestimmte  Übungsanleitung (Krankengymnastik) aus den Bereichen Kräftigung, Entspannung, Koordination, und Aufmerksamkeits-Lenkung.

Ziel ist es Ausgewogenheit einzuüben, körperlich und geistig, so dass Selbstregulation des Körpers möglicher wird.
Ausbildung in manueller Therapie:
-DGMM (FAC) Zertifikat manuelle Therapie www.dgmm.de
-Upledger Institut www.upledger.de
-Kompetenzzentrum für Funktionelle Orthonomie und Integration (FOI) nach Hans de Jong und Friedhelm Becker www.funktionelle-integration.de


Rechtliches zur Osteopathie und manuellen Therapie:

Trotz meiner Qualifikation zum Osteopathen www.vfo.de betone ich hier ausdrücklich, dass ich "nur" manuelle Therapie ausübe.

Die Ausübung der Osteopathie bringt seit einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf bedrohliche Abmahnungen hervor.
http://www.osteopathie.de/news-vodnews----1443691020

Laut diesem Urteil erfordert die Ausübung der Osteopathie eine (große) Heilpraktikererlaubnis.
Die Heilpraktik ist mir zwar erlaubt, jedoch sektoral, also begrenzt auf die Physiotherapie.

Der Plan des Gesetzgebers, die Osteopathie in die Ausbildungsordnung der Physiotherapeuten hineinzuschreiben und diesem Dilemma ein gutes Ende zu bereiten, ist Ende 2016 (zunächst) gescheitert.